Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Schwimmbadfachhandel Linke
Inhaber:
Patrick Linke
Bäckertwete 1
38165 Essenrode

Tel.: 05301 - 90 22 34
Fax: 05301 - 90 29 016
E-Mail: info@linke-pool.de
Internet: www.linke-pool.de

St.-Nr. 28/127/04742
USt.-IdNr.: DE 814406360

2. Geltungsbereich

Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und Leistungen von Schwimmbadfachhandel Linke in Erfüllung von Aufträgen. Abweichenden Vorschriften des Vertragspartners widersprechen wir hiermit ausdrücklich. Alle Nebenabreden bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von Schwimmbadfachhandel Linke; dies gilt auch für eine Abbedingung des Schriftformerfordernisses.
Schwimmbadfachhandel Linke ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Vorher eingehenden Aufträge werden nach den dann noch gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bearbeitet.

3. Angebot

Unsere Angebote sind unverbindlich. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen und Beschreibungen sind möglich. Bei offensichtlich irrtümlichen Angaben bei Preisen und Lieferumfängen ist Schwimmbadfachhandel Linke berechtigt, von der Erfüllung des Vertrages unter Angabe der genauen Gründe zurückzutreten.

Der Vertrag kommt erst mit einer Auftragsbestätigung oder der Zusendung der bestellten Ware an Sie durch Schwimmbadfachhandel Linke zustande.
Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, den Vertrag mit Ihnen zu schließen.

Durch das Versenden der Ware, bzw. durch das Versenden der Auftragsbestätigung an Sie nehmen wir das Angebot (Ihre Bestellung) auf Vertragsschluss an.
Bei Bestellungen in unserem Onlineshop kommt der Vertrag zustande mit:

Schwimmbadfachhandel Linke
Inhaber: Patrick Linke
Bäckertwete 1
38165 Lehre
Tel.: 05301 - 902234
Fax: 05301 - 9029016
E-Mail: info@linke-pool.de

St.-Nr.: 28/127/04742
Ust.-Id.Nr.: DE 814406360

5. Lieferung und Zahlung

Die Lieferungs- und Zahlungsbedingungen von Schwimmbadfachhandel Linke sind im Bestellformular näher ausgewiesen.
Grundsätzlich gilt die Zahlungsart ?Vorkasse? als vereinbart. Kunden, mit denen Schwimmbadfachhandel bereits mehrfach reibungslose Geschäfte abwickeln konnte, können auf Wunsch und mit Zustimmung von Schwimmbadfachhandel Linke auch eine Lieferung auf Rechnung erhalten.

Es gibt keine Mindestbestellmenge. Alle unsere Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19%. Es bleibt uns vorbehalten, eine Teillieferung vorzunehmen, sofern uns dies für eine zügige Abwicklung vorteilhaft erscheint. Von unseren Kunden gewünschte Sonderversendungsformen werden mit ortsüblichem Zuschlag berechnet. Bei einer Bestellung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail oder per Briefzustellung.

6. Liefervorbehalt und Lieferzeiten

Unsere Lieferung steht unter dem Vorbehalt, dass der Vorrat reicht. Ware, die am Lager ist (für Beförderungsprobleme haften wir nicht) kommt innerhalb weniger Tage zum Versand. Ist die Ware bei Bestellung nicht vorrätig, bemühen wir uns um schnellstmögliche Lieferung. Falls die Nichteinhaltung einer Liefer- oder Leistungsfrist auf höhere Gewalt, Arbeitskampf, unvorhersehbare Hindernisse oder sonstige von uns nicht zu vertretende Umstände zurückzuführen ist, wird die Frist angemessen verlängert. Bei Nichteinhaltung der Lieferfrist aus anderen als den o. g. Gründen ist der Käufer berechtigt, schriftlich eine angemessene Nachfrist mit Ablehnungsandrohung zu setzen und nach deren erfolglosem Ablauf hinsichtlich der im Vertrag befindlichen Lieferung oder Leistung vom Vertrag zurückzutreten. Beruht die Unmöglichkeit der Lieferung auf Unvermögen des Herstellers oder unseres Zulieferers, so können sowohl wir als auch der Käufer vom Vertrag zurücktreten, sofern der vereinbarte Liefertermin um mehr als 2 Monate überschritten ist. Schadensersatzansprüche wegen Verzug oder Unmöglichkeit bzw. Nichterfüllung, auch solche, die bis zu Rücktritt vom Vertrag entstanden sind, sind ausgeschlossen. Es sei denn, dass Schwimmbadfachhandel Linke vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat.

7. Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei wir im Falle eines Mangels der Ware nach Ihrer Wahl zunächst nachliefern oder nachbessern. Schlägt die Nachbesserung fehl oder ist die nachgelieferte Ware ebenfalls mangelbehaftet, so können Sie die Ware in Absprache mit Schwimmbadfachhandell Linke gegen Rückerstattung des vollen Kaufpreises zurückgeben oder die Ware behalten und den Kaufpreis mindern. Informationen über eventuelle Herstellergarantien entnehmen Sie bitte der Produktdokumentation.

8. Widerrufsrecht

Sie sind als Verbraucher im Sinne von § 13 BGB an Ihre Bestellung nicht mehr gebunden, wenn Sie binnen einer Frist von 2 Wochen nach Erhalt der Ware widerrufen. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und kann schriftlich (eine E-Mail, z.B. an info@linke-pool.de genügt) oder durch Rücksendung der Ware auf eigene Gefahr erfolgen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung an:

Schwimmbadfachhandel Linke
Inhaber: Patrick Linke
Bäckertwete 1
38165 Lehre
Tel.: 05301 - 902234
Fax: 05301 - 9029016
E-Mail: info@linke-pool.de
Wenn Sie beschädigte oder abgenutzte Waren zurückschicken, wird der Wertverlust in Abzug gebracht; dies können Sie vermeiden, indem Sie lediglich die Ware einer Prüfung unterziehen, wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, und diese ohne Gebrauchsspuren und in der Originalverpackung zurückschicken.

Wir übernehmen die Kosten der Warenrücksendung, wenn Ihre Bestellung einen Betrag von EUR 60,- übersteigt.
Bitte frankieren Sie das Paket ausreichend und angemessen, um Strafporto zu vermeiden. Wir erstatten Ihnen den Portobetrag dann zusammen mit dem ursprünglichen Rechnungsbetrag umgehend zurück.
Unfreie Sendungen können von Schwimmbadfachhandel Linke nicht angenommen werden. Im Zweifelsfall sprechen Sie uns bitte vor der Rücksendung an.

Ausgeschlossen von Ihrem Widerrufsrecht sind Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.
Gleiches gilt für Waren, die preisreduziert durch Sonderverkaufsaktionen (z.B. Abverkäufe) verkauft wurden.

9. Gerichtsstand

Bei Verträgen mit Kaufleuten, mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichem Sondervermögen wird als ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus der Geschäftsbeziehung sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten, einschließlich Wechsel- und Scheckklagen, der Sitz des Verkäufers, vereinbart.